Handwerkerverein Sankt Englmar

nur die Harten kommen in den Garten

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Neuwahlen 1. Mai 2014

Neuwahlen 1. Mai 2014

 

 

Sankt Englmar (hf). Der diesjährige Jahrestag der Handwerker am 1. Mai begann mit Maibaumaufstellen und einem Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder, der in der Pfarrkirche St. Englmar von Pater Simeon aus dem Kloster Windberg zelebriert wurde.
Die Mitglieder des Handwerkervereins zogen mit dem Maibaum zur Dorfmitte und stellten, umrahmt von einer großen Zahl von Einheimischen und Feriengästen, musikalisch begleitet von der Blaskapelle “Weinzierer Dorfmusikanten”, den fast 30 m hohen Maibaum unter dem Kommando von Hans Schütz und Alfons Eckl auf.
Anschließend trafen sich die  Vereinskameraden im Vereinslokal Gasthaus Unterwirt, um dort ihr Jahresfest zu feiern. Der Vorsitzende des Handwerkervereins Hans Feldmeier kritisierte in seinem Jahresbericht die teilweise sehr geringe Beteiligung bei verschiedenen Veranstaltungen. Der Vorstand dankte der gesamten Vorstandschaft und den Vereinsmitgliedern für die hervorragende Zusammenarbeit und besonders dem Vereinskassier Andreas Holmer für die gute Arbeit bei dem Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA. Der Kassier erwähnte in seinem Kassenbericht, dass der Verein wieder mehr Einnahmen als Ausgaben zu verzeichnen hatte. Der Verein habe derzeit 225 Mitglieder. Haupteinnahmequelle seien die Mitgliedsbeiträge und Spenden.
Ehrungen
Die Vorsitzenden Hans Feldmeier und Klaus Eckl nahmen mit Bürgermeister Anton Piermeier die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor und überreichten Ehren-Abzeichen und Urkunden.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Englmar Spindler, Hans Muhr, Charly Dietl und Heribert Wanninger mit Urkunden geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Hilde Pielmeier, Gerhard Schmelmer, Josef Feldmeier, Hans Greindl und Karl Heimerl Ehrenteller überreicht. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ferdinand Wittmann, Rupert Feldmeier und Herbert Wiehmert mit Urkunden ausgezeichnet. Mit dem silbernen Abzeichen wurden Claudia Eckl, Sigrid Paintinger, Bernd Heilmann, Andi Heilmann, Mario Bauer und Florian Karl geehrt. Das Bronzeabzeichen bekamen Andreas Hartmannsgruber und Simone Pielmeier. Eine außergewöhnliche Ehrung durfte Bernd Heilmann in Empfang nehmen da sich der Handwerkerverein über jeden jungen Meister freut, der Mitglied beim Verein ist. Er machte im letzten Vereinsjahr die Meisterprüfung im Elektro-Handwerk und bekam eine Banderole mit den Glückwünschen dazu überreicht.
Neuwahlen
Turnusgemäß standen dieses Jahr Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Erster Bürgermeister und Kreisrat  Anton Piermeier übernahm die Wahlleitung. Der Bürgermeister betonte bei seinem Grußwort, dass seitens der Gemeinde der Handwerkerverein wegen seiner Tätigkeit um die Brauchtumspflege und Teilnahme am Gemeindegeschehen sehr geschätzt werde.
Die Wahlvorschläge wurden bei den Neuwahlen, die ohne Schwierigkeiten verlaufen sind, mit 100 % angenommen. Zum Vorsitzenden wurde Andreas Hartmannsgruber gewählt, da der bisherige Vorsitzende Hans Feldmeier, der 25 Jahre die Geschicke des Handwerkervereins leitete, nicht mehr kandidierte. Zum Stellvertreter wurde wieder Klaus Eckl gewählt. Die Vereinskasse bleibt in den Händen von Andreas Holmer. Christoph Spindler ist der neue Schriftführer. Vorstandschaftsmitglieder: Hans Schütz,  Maximilian Karl, Armin Altmann, Reinhold Wartner,  Benedikt Karl, Robert Schießl und Thomas Karl. Kassenprüfer bleiben Klaus Petzendorfer und Heinrich Schötz sowie Fahnenträger Christian Marchl und Maximilian Karl.
Der neue Vorsitzende des Handwerkervereins, Andreas Hartmannsgruber bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und informierte über die nächsten Termine und Veranstaltungen, die fest im Jahresplan stehen und beendete den harmonisch verlaufenden Jahrtag.

Das Bild zeigt die neue Vorstandschaft des Handwerkervereins (es fehlt Hans Schütz).
In der Mitte vorne der neue Vorsitzende Andreas Hartmannsgruber.     Foto: Hans Feldmeier